Pages

11.09.2015

{ZELA} Mein Besuch im Zeltlager Seidmar

Wo ist der Sommer hin? Geht´s Euch genauso wie mir... ich hab den Übergang zum Herbst irgendwie verpasst. Wenigstens schenkt uns der September dieses Wochenende noch ein paar Sonnenstrahlen. Ich will den Sommer auf jeden Fall noch nicht los lassen, deshalb hier ein Rückblick auf meine Sommertage im CVJM Zeltlager.
Für ein paar Tage bin ich in die Fränkische Schweiz nach Seidmar gefahren, um als Mitarbeiterin teilzunehmen. Es war der perfekte Sommer um zelten zu gehen. Bei der Hitze hätte man eigentlich genauso gut unter freiem Himmel schlafen können. Nach den 4 Tagen, die ich dort war, wollte ich fast nicht mehr heim. Es hat einfach so Spaß gemacht immer die Natur und die Gemeinschaft um sich zu haben. Wart ihr als Kinder in einem Zeltlager dabei? Ich glaube der Tagesablauf ist für die Kinder nicht so anstrengend wie für die Mitarbeiter ;) Das frühe Aufstehen macht mir zum Glück nichts aus. Ich hab die Tage für mich genutzt und bin joggen gegangen, während der Zeltplatz noch geschlafen hat. Nur Wald, Felder und Wiesen, einfach herrlich! 
Um halb acht wurde auf den Kochtopf getrommelt und gebrüllt: AUFSTEHEN! 
Nach dem Frühstück kam dann das Tagesprogramm... Geländespiel, Olympiade, Schwimmbad, usw. Das Essen wurde von den Mitarbeitern gekocht und war super lecker. Vor und nach dem Essen wurde natürlich gebetet und am Sonntag kam sogar der Pfarrer aus unserer Gemeinde. Ich muss sagen, dass ich mich mehr zum Buddhismus hingezogen fühle, aber der Gottesdienst im Freien und das Beten mit der Gemeinschaft hatte was. Es hat mich sehr an meine Kindheit und Konfirmationszeit erinnert.
Der Ausflug ins Schwimmbad hat mir mit am Besten gefallen. Bei fast 40 Grad war der Fußmarsch dorthin zwar wirklich anstrengend, aber das hübsche Örtchen Egloffstein und das kühle Wasser waren die Belohnung. Vom Freibad aus hat man direkten Blick auf diese kleine Burg.
Die absolute Liebingsbeschäftigung im Zeltlager ist Indiaca spielen. Groß gegen klein, jung gegen alt. Beim Mitarbeiter-Turnier sind diese Aufnahmen entstanden.

Die Abende und Nächte verbrachten wir am Lagerfeuerplatz... leider ohne Feuer, wegen hoher Waldbrandgefahr. Mit leisem Quatschen und Lachen konnte man es da auch bis zum nächsten Morgen aushalten.  "Leise" deshalb, weil man sonst von der Nachtwache ermahnt wurde.
Barun hab ich für einen Tag auch mit nach Seidmar geholt. Er hat sich toll gemacht. Die Kinder haben so schön mit ihm gespielt. Wenn ich die Gelegenheit habe, würde ich irgendwann gerne wieder als Betreuerin mitfahren. Auch wenn ich nach den paar Tagen fix und fertig zu Hause angekommen bin, hat es riesen Spaß gemacht und ich denk gern daran zurück.

Ich wünsche Euch einen tollen Abend! Das sonnige Wochenende werde ich in Berlin auf dem Lollapalooza Festival verbringen und ich melde mich dann mit vielen vielen Fotos zurück. Erzählt mir von Euren Sommer Erlebnissen!
Eure vio

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen